Pecorino Sardo - Der Käse der Sarden

Der sardische Käse

Die Gourmets und Feinschmecker unter Euch kennen wahrscheinlich den berühmten "Pecorino Sardo". Dieser rassige Schafskäse zählt tatsächlich zu den begehrtesten sardischen Delikatessen. Neben dem Pecorino werden auf Sardinien allerdings noch noch weitere Käsesorten aus Ziegen- und Kuhmilch produziert, wie beispielsweise der scharfe "Caprino Sardo". Sardischer Käse hat es sogar zum Exportschlager in die USA geschafft und sich dort regelrecht den Markennamen "Sardo cheese" aufgebaut. Doch was macht den Käse der Sarden so besonders. Die Tradition der Käseherrstellung auf Sardinien reicht bis in die Antike zurück. Bereits die Nuragher betreiben zu ihrer Zeit Viehzucht und stellten Käse als Grundnahrungsmittel her. Während und nach der römischen Besetzung der Insel, wurden die Käselaibe als Delikatessen auf den Tischen der Senatoren und noblen Menschen serviert. An der ursprünglichen Machart hat sich bis heute nicht viel verändert.