Der Weg nach Sardinien

Nach Rom führen ja bekanntlich viele Wege. Sardinien, die zweitgrößten Insel im Mittelmeer, erreicht Ihr allerdings ausschließlich auf diese beiden Arten:

Variante 1: Der Wasserweg

Mit der Fähre nach Sardinien

Die sardische Insel verfügt über 5 Fährhäfen. Der Hafen der Inselhauptstadt Cagliari liegt im Süden der Insel. Die Fährhäfen Porto Torres, Olbia und Golfo Aranci befinden sich im Norden der sardischen Insel. Der Hafen von Arbatax liegt im Osten Sardiniens.

Diese sardischen Häfen werden vom italienischen Festland aus angefahren. Genauer, man erreicht die 5 Häfen der Insel von Genua, Livorno, Piombino, Civitavecchia, und von Neapel aus.

Außerdem erreicht man sie sardische Hauptstadt Cagliari auch von der sizilianischen Hauptstadt Palermo aus mit der Fähre.

Weitere Informationen zu den Verbindungen und der Reisedauer gibt es hier.

Variante 2: Der Luftweg

Mit dem Flugzeug nach Sardinien

Die Anreise mit dem Flugzeug ist zweifelsohne die deutlich schnellere Option. Ihr bucht, checkt (online) ein, gebt das Gepäck auf und setzt sich in den Flieger. Der Urlaub beginnt so bereits am Flughafen.

Nach der Landung auf einem der drei internationalen Flughäfen der Mittelmeerinsel, Cagliari (Elmas), Olbia oder Alghero, betritt man bereits kurze Zeit später sardischen Boden. Der Vollständigkeit halber soll hier noch ein vierter Flughafen, nämlich der von Tortolì (bei Arbatax), erwähnt werden. Dieser ist allerdings ausschließlich während der Sommermonate und auch nur für bestimmte nationale Passagierflüge in Betrieb.

Weitere Informationen zum Flug nach Sardinien gibt es hier.

Bei aferry.de die habt Ihr die Möglichkeit in wenigen Schritten, Euch die entsprechenden Verbindungen anzeigen zu lassen und die Preise zu vergleichen.